22.06. bis 20.07.2021 | HSAS | Visualisierung und Machine Learning DevOps

Visualisierungstechniken für grosse Datenmengen

Mit Online-Meetings, ausführlichen Studienbriefen und Lernvideos am Institut für wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen bequem von zu Hause aus

Kompetenzen

Die Teilnehmer

  • lernen Visualisierungstechniken anhand praktischer Beispiele in Tableau, Python, R und Grafana kennen
  • lernen die gängigen Visualisierungsbibliotheken und Tools kennen
  • lernen Visualisierungssysteme für IoT-Systeme mit Grafana kennen
  • lernen Machine-Learning anhand einfacher praktischer Beispiele und deren Ergebnisvisualisierung kennen
  • lernen die Erstellung von Dashboardsystemen kennen

Kenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Inhalt
Techniken zur Visualisierung grosser Datenmengen zur Trendvorhersage im Bereich des maschinellen Lernens, für IoT-Systeme (Internet of Things) oder Dashboarding gewinnen immer grössere Bedeutung.

Im Kurs lernen Sie Visualisierungstechniken mit dem marktführenden System Tableau kennen und erstellen selbständig Auswertungen für grosse Datenmengen. Sie erlernen Visualisierungstechniken in R und Python. Dabei greifen Sie auf grosse Datenbestände und Datenbanken über Cloud-Systeme zu.

Im praktischen Teil werden in Übungen Kaggle-Competitions  bearbeitet und Auswertungen zur aktuellen Coronalage erstellt. Ausserdem führen Sie Experimente zu Machine-Learning in Python und Kubeflow durch. Bei Kubeflow handelt es sich um ein gängiges ML-DevOps-System, das den gesamten Lebenszyklus eines Machine-Learning-Systems abbildet.

Im Bereich IoT erstellen Sie Auswertungen mit Grafana, einem Visualisierungstool, das speziell für IoT-Systeme entwickelt wurde.

Methoden
In Online-Meetings und Studienmaterialien in Form von ausführlichen Studienbriefen lernen Sie die Grundlagen kennen. Mit Lernvideos werden die praktische Umsetzung und die eingesetzten Tools geübt. In Übungen wird anhand von Use Cases das Gelernte umgesetzt. Alle praktischen Übungen können bequem von zu Hause aus durch Zugriff auf Cloud-Systeme bearbeitet werden.

Ablauf:

In fünf Onlinemeetings werden die Tools, die Use Cases und deren Umsetzung vorgestellt.

Die Systemerstellung, basierend auf den Use Cases, erfolgt bequem von zu Hause aus. Es ist nur ein Laptop und eine Internetverbindung erforderlich.

Als Meetingplattform wird MS Teams verwendet. Alle Unterlagen und Systeme werden über die Lernplattform Ilias zur Verfügung gestellt.

Onlinemeetings

  • 22.06.2021 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr
  • 29.06.2021 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr
  • 06.07.2021 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr
  • 13.07.2021 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr
  • 20.07.2021 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr

Zielgruppe
Personen, die erfahren wollen, wie die Digitalisierung optimal genutzt werden kann, um gerade in Pandemiezeiten ohne physischen Vorortzugriff die Kontrolle über Geräte und andere Systeme nicht zu verlieren und stets den Überblick zu behalten.

Zertifikat

Die Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat DQR Level 6 mit 5 ECTS Punkten

Kontakt und Anmeldung:

Institut für wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

https://www.hs-albsig.de/studienangebot/masterstudiengaenge/data-science/zertifikatsprogramm-data-science

oder unter der Mailadresse datascience@hs-albsig.de

oder hier im Anmeldeformular:

Anmeldung zur Veranstaltung





Datenschutzinformationen

Die von Ihnen eingegebenen Daten der Modulanmeldung werden von der Geschäftsstelle der School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Universität Ulm gespeichert. Sie können sich diese Daten für Ihre Unterlagen selbst ausdrucken. Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit auch merkmalsbezogen bei der SAPS-Geschäftsstelle widerrufen. Selbstverständlich haben Sie jederzeit in Bezug auf § 14 Landesdatenschutzgesetz ein Auskunfts- und Berichtigungsrecht bezüglich Ihrer gespeicherten Daten. Eine entsprechende Anfrage richten Sie bitte schriftlich (saps@uni-ulm.de) an die SAPS-Geschäftsstelle der Universität Ulm. Ihre Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen. Von der SAPS-Geschäftsstelle gespeicherte Daten können Sie jederzeit per E-Mail nachfragen und ggf. ändern/berichtigen lassen.
Die im Formular von Ihnen angegebenen Daten werden von uns ausschließlich für die Beantwortung bzw. Umsetzung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme verarbeitet. Für die Verarbeitung beziehen wir uns auf den Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern keine anderweitige gesetzliche Grundlage besteht. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.