16.06. – 19.06.2020 – Online-Workshop „Digitale Prozesse im Bauwesen“

Von der Planung eines Gebäudes über den Bau, den Betrieb und zuletzt dem Rückbau: Die vollständige Digitalisierung der Wertschöpfungskette von Bauprojekten geht mit großen Schritten voran. So sind Unternehmen gefordert, sich rechtzeitig darauf einzustellen und entsprechende Schritte einzuleiten um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, bietet die Hochschule Biberach einen Online-Workshop zum Thema „Digitale Prozesse im Bauwesen“ an.

Zielgruppe: Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Inhalte:

  • Potentiale der der Digitalisierung der Baubranche
  • Einführung in Building Information Modeling (BIM)​ mit Best Practice Beispielen
  • Interessensgruppen von technischem Monitoring​ in Bezug auf verschiedene Richtlinien
  • Sensorik und Erfassung von Energiedaten
  • Vorteile der Auswertung von Gebäudeenergiedaten
  • Praxisnahe Beispiele

Format: Online-Workshop (Webinare) im Umfang von etwa 8 Stunden

Ablauf:
16.06. 9:30 Uhr: Einführung mit Prof. Gerber

16.06. 10:00 – 10:45 Uhr: BIM mit Prof. Gipperich

17.06. 9:00 – 9:45 Uhr: Vom Gebäude- und Energiesystemmonitoring zu Data-Science mit Prof. Gerber

18.06. 15:00 – 15:45 Uhr: Energiemanagement und Gebäudeautomation mit Prof. Becker

19.06. 10:00 – 12:00 Uhr: Diskussion und Abschluss mit Prof. Gerber, Prof. Becker und Prof. Gipperich

Weitere Informationen zum Workshop

Anmeldung zur Veranstaltung





Datenschutzinformationen

Die von Ihnen eingegebenen Daten der Modulanmeldung werden von der Geschäftsstelle der School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Universität Ulm gespeichert. Sie können sich diese Daten für Ihre Unterlagen selbst ausdrucken. Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit auch merkmalsbezogen bei der SAPS-Geschäftsstelle widerrufen. Selbstverständlich haben Sie jederzeit in Bezug auf § 14 Landesdatenschutzgesetz ein Auskunfts- und Berichtigungsrecht bezüglich Ihrer gespeicherten Daten. Eine entsprechende Anfrage richten Sie bitte schriftlich (saps@uni-ulm.de) an die SAPS-Geschäftsstelle der Universität Ulm. Ihre Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen. Von der SAPS-Geschäftsstelle gespeicherte Daten können Sie jederzeit per E-Mail nachfragen und ggf. ändern/berichtigen lassen.
Die im Formular von Ihnen angegebenen Daten werden von uns ausschließlich für die Beantwortung bzw. Umsetzung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme verarbeitet. Für die Verarbeitung beziehen wir uns auf den Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern keine anderweitige gesetzliche Grundlage besteht. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.